Bierbankpogo – Eva Claus, der nächste Stern am Wiesn-Musikhimmel?

Wie wird ein Lied eigentlich zum Wiesnhit? Diese Frage habe ich mir heute nach einem sehr netten Plausch mit der Eva gestellt, als sie mir erzählt hat, dass sie das Wiesnlied „Bierbankpogo“ komponiert und geschrieben hat.

Da wurde ich natürlich neugierig und wollte gleich mehr über ihre Geschichte wissen und wie sie dazu kam.

Geboren im wunderschönen Chiemgau, aufgewachsen in Waging am See und seitdem in München lebend, ist die Eva nicht nur eine waschechte Bayerin, sondern auch sehr talentiert. Seitdem sie vier Jahre alt ist, macht die Eva schon Musik und hat selbstverständlich mit der Blockflöte angefangen – so wie es sich gehört. „wink“-Emoticon Im Laufe der Zeit kamen aber noch weitere Instrumente dazu, wie Querflöte, Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Saxophon.

Für mich, die gerade mal die Triangel spielen kann, ist das natürlich sehr beeindruckend. „Irgendwann habe ich die Gitarre meines Bruders für mich entdeckt und so kam eins zum Andern“ so Eva.

Mittlerweile besitzt sie sogar ihr eigenes Tonstudio zu Hause in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, das Project Studio HösSianna. Hier wurden schon Firmensongs gemacht, Videos vertont und dort entstand auch der Bierbankpogo.

Als Live- und Studiomusikern, Komponistin, Songwriterin und Produzentin, ist Eva also eine sehr vielseitige Künstlerin und ein wahres bayerisches Energiebündel.

Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig gespannt, wie es mit Ihrem Wunsch, das geliebte Hobby endgültig zum Beruf zu machen weiter geht und wünsche ihr viel Erfolg! Und dann: feiern ma mitnand, Hand in Hand und tanzn Po an Po davo, aber Hallo! „wink“-Emoticon

Und hier ist er, der „Bierbankpogo“ – Der diesjährige Bierbanktanz auf der Wiesn!Po an Po wird gefeiert, getrunken und getanzt. Für alle Wiesnkenner & Wiesnfrischlinge gleichermaßen geeignet made by Eva Claus.

Bierbankpogo:

Wer mehr über Eva und ihre Arbeit erfahren möchte, hier geht’s zu ihren Homepages:


www.evaclaus.de

www.detraudi.de




Diesen Beitrag teilenShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter