Anstich!

Auf eine friedliche und schöne Wiesn 2014! Das Wetter wird besser und die ersten haben ihre Maß!!    Weiterlesen ..
Tipps für eine tolle Beziehung mit deiner Wiesnbedienung

Tipps für eine tolle Beziehung mit deiner Wiesnbedienung

Ihr kennt ja alle den Spruch: „Wie man in den Wald schreit, so schallt es heraus.“ Ich/Wir heiße(n) weder „Hallo“ noch „Fräulein“ noch „HE!“ – Hinter jeder Bedienung steckt ein Mensch mit einer Persönlichkeit, der für das Wohl seiner Gäste sorgt. Was erwartet Ihr von Euren Gästen zu Hause? Wie verhält sich Euer Besuch, wenn er gerne noch eine Tasse Kaffee möchte? Hört Ihr da ein „Hä, Chefin, Kaffää!“? Um es Euch einfach zu machen, tragen wir alle  Schilder mit unseren Namen! Das ist sehr praktisch! Für die, die nicht (mehr) lesen können, ist„Entschuldigung, ich hätte gerne noch …!“…Weiterlesen ..
Sprüche aus Dem Bedienungsalltag

Sprüche aus Dem Bedienungsalltag

1) Im Augustiner Zelt gibt es keine Radler Maß! Man muss also eine Maß Bier und eine Limo bestellen, um es sich dann selbst zu mischen. Aus diesem Grund tragen fast alle Bedienungen ein Glupperl (Wäscheklammer) auf dem „koa Radler“ steht. (Hochdeutsch: kein Radler). Es gibt tatsächlich Gäste, die denken, dass das der Name der Bedienung ist. Da kommt dann die süße Frage: „Heißen Sie etwa auch Koa? Das ist ja witzig, ihre Kollegin auch!“ 2) Mein Lieblingsspruch: „Sind Sie neu? Sie sind noch so freundlich!“ 3) Samstag, 20 Uhr, brechend voll: “Haben…Weiterlesen ..
Die Anfänge

Die Anfänge

Auf die Wiesn gebracht hat mich meine „Wiesnmama“, naja sie hat mich vielmehr dazu gezwungen. Ihre Worte lauteten damals etwa so: „keine Widerrede, du machst das oder es setzt was!“ Um ehrlich zu sein, habe ich mir das trotz Erfahrung in der Gastronomie nicht zu getraut und ich habe mir fast in die Hosen gemacht. Doch dann war es wie eine Achterbahnfahrt: man hat furchtbare Angst und dann will man immer wieder. Heute bin ich ihr sehr dankbar, denn es ist ja bekanntlich nicht so einfach an eine Stelle auf der Wiesn zu…Weiterlesen ..